Zum Vergrößern, bitte klicken  

RUNDGANG

durch die Herberge Im Kleegarten.

.

Die Herberge Im Kleegarten ist in einer ortsbildprägenden Hofreite, dem "Frank'schen Gut", beheimatet. Der Gutshof liegt in der Ortsmitte Heldras, einem kleinen Dorf im östlichsten Zipfel Hessens. Der Ort ist umgeben von der bergigen und waldreichen Landschaft des Werratals, in der Mitte Deutschlands. Das 2003 als schönstes Dorf Hessens ausgezeichnete Heldra ist mit dem Auto in einer dreiviertel Stunde von Eisenach, Kassel oder Göttingen erreichbar.

.

Das Haupthaus des Gutshofes datiert aus dem Jahr 1621. Bei dem Fachwerkgebäude handelt es sich um einen zweigeschossigen Bau der kulturhistorisches Erbgut beherbergt.

.

Das Innere des Hauptgebäudes präsentiert sich so, wie es zu Besitzzeiten der Adelsfamilie von Grotthausen ab 1741 eingerichtet worden war. 

Die Adelsfamilie von Grotthausen installierte in der Eingangshalle eine aufwendige Treppenanlage und verlegte Steinböden in mehreren Räumen. Viele historische Türen (z.T. mit Silberbeschlägen) sind erhalten geblieben.

Im Obergeschoss des Haupthauses findet sich auch heute noch eine aus dem 18. Jahrhundert stammende Holztrennwand.

 

   Seite [1] [2] [3]